image00013.jpeg

Gallo Pinto
„Gefleckter Hahn“ oder einfach Reis-Bohnen-Pfanne

Genossen am Strassenrand bei einem Zmorgestopp auf dem Weg von Chichigalpa nach León Viejo und auf der Finca Mejida - Ana sei Dank.

Ca. 4 Portionen

Zutaten​​

  • 1 Tasse getrocknete rote Bohnen oder 2 Dosen bereits gekochte rote Bohnen

  • 2 Tassen Langkornreis (Basmati)

  • 2 Zwiebeln

  • wenig Öl, Salz zum Abschmecken

Zubereitung

Bohnen mindestens 12 Stunden bedeckt in Wasser einweichen lassen, danach in frischem Wasser für ca. 2 Stunden kochen, bis sie weich sind. Erst am Schluss salzen (sonst werden sie nicht gar). Zwiebeln hacken und mit Öl andünsten, danach Reis dazugeben und mitdünsten, bis er glasig ist. Mit 4 Tassen Wasser den Reis ablöschen und ihn köcheln lassen bis das Wasser verdunstet ist. In der Zwischenzeit in einem anderen Topf Bohnen mit Öl kurz anbraten, dann den fertigen Reis zu den Bohnen geben und umrühren. Manchmal wird Gallo Pinto auch knusprig - also angebraten - serviert. Wähle, was dir besser schmeckt.

Feinschmeckertipp

Gallo Pinto wird in Nicaragua zu jeder Tageszeit gegessen. Klassischerweise wird es mit einem Stück Cuajada (Frischkäse), Crema (eine Art Crème fraîche), Spiegel- oder Rührei, Avocado, Pico de gallo (siehe Rezept unten) und natürlich Tortillas gegessen.