image00005.jpeg

Bolitas de papas rellenas
Gefüllte Kartoffelkugeln

Genossen im Condor Café in Sucre, welches zur Non-Profit-Organisation Condor Trekkers gehört. Das Café ist ein selbsttragendes Sozialprojekt, das die lokale Community unterstützt - zum Beispiel indem es Arbeitsplätze schafft, Lebensmittel von umliegenden Farmen bezieht oder im hausinternen Lädeli lokale Künstler ihr Handwerk verkaufen lässt. Condor Trekkers organisiert Wanderungen mit lokalen Guides.

Ca. 16 Kugeln

Zutaten​​

  • 4 grosse, mehligkochende Kartoffeln

  • 2 EL Butter

  • 2 EL Milch

  • 1 Zwiebel

  • 100 g Champignons

  • 80 g geriebener Manchego (alternativ Mozzarella oder Gruyère)

  • 200 g Mehl

  • 1 Ei

  • 150 g Paniermehl

  • 100 g geriebener Parmesan

  • Öl zum Anbraten

  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Abschmecken

Zubereitung

Die Kartoffeln in Wasser kochen bis sie weich sind (ca. 30 Minuten). In der Zwischenzeit Zwiebel und Champignons hacken, in Öl andünsten und auskühlen lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind, mit kaltem Wasser abspülen, damit sie sich besser schälen lassen. Danach mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken. Butter und Milch dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und gut mischen. Von Hand Kugeln in der Grösse von Golfbällen formen, ein Loch eindrücken und dieses mit den angedünsteten Champignons und dem geriebenen Manchego füllen. Kugeln schliessen und für 20 Minuten ins Gefrierfach legen. In der Zwischenzeit Paniermehl und Parmesan in einer Schüssel mischen; in einer zweiten das Mehl, in einer dritten das verquirlte Ei vorbereiten. Die Kartoffelkugeln zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Paniermehl-Parmesan-Mischung wenden. Mit viel Öl in der Bratpfanne beidseitig anbraten und warm geniessen.