Sopa de mani vegana
Vegane Erdnusssuppe

Genossen irgendwo am Strassenrand in Villa Montes, nachdem wir am Abend zuvor die - eigentlich geschlossene - bolivianische Grenze passieren konnten und vor Übermut in eine Militärbarriere donnerten.

4 Portionen

Zutaten

  • 1 grosse Zwiebel, wahlweise 1 Knoblauchzehe

  • 2 Karotten

  • 80 g Erbsen, frisch oder tiefgefroren

  • 2 Tomaten

  • 2-3 mittelgrosse Kartoffeln

  • 120 g geröstete Erdnüsse

  • 1 l Gemüsebouillon

  • wenig Öl

  • Chilipulver oder frische, feingehackte Chili

  • Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel zum Abschmecken

Zubereitung

Zwiebeln und Karotten in Würfel schneiden und in Öl andünsten (wahlweise Knoblauch dazu pressen). Erdnüsse im Mixglas oder Mörser pulverfein mahlen, Tomaten und Kartoffeln in Würfel schneiden. Erdnüsse, Tomaten und Chili in einem Topf anbraten und mit Gemüsebouillon ablöschen. Danach Kartoffeln, Erbsen und Gewürze zugeben (Vorsicht bei bereits gesalzenen Erdnüssen) und köcheln lassen bis die Kartoffeln gar und die Suppe eingedickt ist. Zum Schluss Suppe pürieren und wahlweise mit Chili und Erdnussbutter dekorieren.