Pastel de Nata vegano
Veganes Puddingtörtchen

Genossen in der Bäckerei VeganNata in Lissabon

 

Ca. 12 Törtchen

Zutaten

  • 1 rechteckiger, veganer Blätterteig (ca. 320 g)

  • 2 dl pflanzliche Milch

  • 2 dl veganer Rahm

  • 40 g Zucker

  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

  • 1 Prise Kurkumapulver (lediglich für die Farbe, kann auch weggelassen werden)

  • 1 Vanilleschote

  • 40 g Speisestärke

  • 1 TL Zimt

  • wenig Margarine zum Ausfetten der Muffinform (Pastels können auch nur in Papierförmchen gebacken werden)

  • Puderzucker oder Zimt zum Bestäuben

Zubereitung

In einem Topf Milch, Rahm, Zucker, Zitronenabrieb, Kurkuma und die ausgekratzte Vanilleschote mit Mark aufkochen lassen. Speisestärke mit einem Schuss Milch verrühren und zur Mischung geben, die unter ständigem Rühren ca. 1 Minute weiterköcherln soll. Danach abgedeckt für mindestens eine Stunde kühl stellen. Den noch aufgerollten Blätterteig in 12 gleich grosse Schnecken schneiden. Schnecken in Muffinform geben und mit den Fingern andrücken, sodass die Mulden komplett mit Teig ausgefüllt sind. Zimt in jede Blätterteig-Mulde geben, den kalten Pudding verteilen (nur zu ca. 3/4 füllen) und die Törtchen bei 200° C für ca. 20 Minuten backen. Zum Schluss für ca. 5 Minuten auf grosser (Ober-)Hitze bräunen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker oder Zimt bestäuben.